Presse

Hier findet Ihr Pressemitteilungen von uns sowie Presseberichte über den Trail Relay.

Berichte über den 5. Trail Relay in Schwanewede findet Ihr bei Runner's World und beim Weser Kurier. Auch den Vorbericht des Weser Kuriers könnt ihr hier lesen.

Auch über den 4. Trail Relay wurde berichtet. Der Weser Kurier hat sowohl vor der Veranstaltung als auch nach der Veranstaltung berichtet. Auf Fitness-Factory gibt es einen Erfahrungsbericht.

Der 3. Trail Relay hat in der Presse großen Anklang gefunden. Im Weser Report und im Weser Kurier wurde ebenfalls berichtet.

Berichte und Bilder vom 2. Trail Relay auf Laufen in Worpswede und auf Weser Kurier online.

2. Trail Relay am Hügelgrab (Pressemitteilung vom 11. November 2013)

Es war dreckig, es war schlammig, es war wundervoll: am 3. November fand in Schwanewede der 2. Trail Relay am Hügelgrab statt.

Rund 100 Einzelstarter und 45 Staffeln wagten sich bei kühlem Sonnenschein auf den acht Kilometer langen Parcours. Manche traten verkleidet an, andere versuchten mit Kriegsbemalung Gegner und Hindernisse einzuschüchtern. Die Strecke führte durch das Gelände Heidhof über Strohballen, durch Wasserlöcher, über Pferdeoxer, an der Grasnarbe entlang – und das sah man den Finishern an auch an.

Bereits nach 43 Minuten begrüßte Moderator „Stolli“ den schnellsten Einzelstarter im Ziel: Tassilo Lauterberg wurde mit 48 Sekunden Vorsprung vor Christian Lorenz absoluter „Hero of the Katzenbuckel“. Bei den Damen lief Simone Ahlers in 49:35 Minuten allen davon. In der Staffelwertung triumphierte die Berufsfeuerwehr Bremen (2:48:34) vor „Puisdorf Ahoi“ und dem Bremer Sport Club.

Voranmelderekord beim 2. Trail Relay am Hügelgrab (Pressemitteilung vom 01.11.2012)

Baumstämme, Strohballen und vor allem jede Menge Schlamm: Es ist alles bereitet für den 2. Trail Relay am Hügelgrab in Schwanewede am kommenden Sonntag (3.11.2013).

Bereits 270 Hartgesottene haben sich angemeldet. Damit ist schon jetzt die Teilnehmerzahl von 2012 deutlich überschritten. Rund zwei Drittel von ihnen werden in Viererstaffeln antreten, ein Drittel wird sich allein auf die Strecke wagen. Auf dem 8-km-Parcours erwarten die Läuferinnen und Läufer neben unwegsamem Gelände 16 Hindernisse, die auf Namen wie „Wooden Pain“ oder „Green Silence“ hören.

Der Startschuss fällt um 10:30 Uhr, gegen 14:30 Uhr werden die „Heroes of the Katzenbuckel“ offiziell geehrt. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag ab 8:30 Uhr vor Ort möglich.

Weitere Informationen unter www.trail-relay.de.

2. Trail Relay am 3.November (Pressemitteilung vom 21.10.2013)

Nur noch knapp zwei Wochen sind es, bis zum zweiten Mal in Schwanewede der Startschuss zum Trail Relay am Hügelgrab fällt. Der acht Kilometer lange Parcours führt die Fun-Cross-Läufer bergauf und -ab durch das Revier Heidhof. Dabei geht es über fast zwanzig Hindernisse, die auf Namen wie „Grand Schlamm“, „Sandmanns Rache“ und „Tante Emmas Tochter“ hören. „Dahinter verbergen sich zum Beispiel Wassergräben, Tränken, Anstiege, ausgedehnte Schlammpassagen, Pferdeoxer oder Hindernisse aus Baumstämmen. Wir haben versucht, die Hindernisse weitestgehend homogen ins Gelände einzupassen“, sagt Veranstalter Utz Bertschy vom Marathon Club Bremen. Deshalb ist die Strecke nicht weniger abwechslungsreich, sondern eher noch anstrengender geworden. Zielgruppe sind auch jene Freizeitläufer, denen bisherige Laufveranstaltungen auf überwiegend asphaltierten Wegen zu langweilig sind. Schon jetzt ist die Teilnehmerzahl vom letzten Jahr übertroffen. Damals waren etwa 200 Läufer gemeldet.

Die Läufer können allein oder als Viererstaffel antreten. Start ist um 10.30 Uhr am Lehnstedter Weg 37 (Minigolfanlage Schwanewede-Brundorf). Ab 8.30 Uhr können die Startunterlagen abgeholt werden. Meldungen sind noch bis zum 28.10. online möglich (www.davengo.de) oder am Veranstaltungstag ab 8.30 Uhr vor Ort.

Mehr Infos unter: www.sportziel.de